Gemeinde Inzlingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Bericht öffentliche Gemeinderatssitzung vom 19.05.2020

Lediglich einen Beschluss hatte das Gremium am vergangenen Dienstag zu fassen. Es ging um das Grundstück der Volksbank in der Riehenstraße 41. Ein Kaufinteressent hat eine Bauanfrage gestellt. Dieser stimmte der Gemeinderat zu. Die vorhandenen Gebäude sollen umgenutzt und ausgebaut werden. Es sind 6 Wohnungen vorgesehen. Das Erscheinungsbild des Gebäudes an der Riehenstraße bleibt nahezu unverändert. Die ehemalige Volksbank-Filiale wird in eine Wohnung umgewandelt. Im nicht ausgebauten Dachgeschoss entsteht ebenfalls eine Wohnung. Der Zugang erfolgt über eine außenliegende Treppe. Im hinteren Teil des Grundstücks gibt es anstelle des Schuppens einen Anbau mit 4 Wohnungen. Dieser ist zwischen 3,10 und 4,90 m höher als der jetzt noch vorhandene Gebäudeteil. Begrüßt wurde, dass der Kaufinteressent zugesagt hat, den Durchgang von der Riehenstraße zum Kalchmattweg weiterhin zu gestatten.
 
Der Inzlinger Bürger Jakob Drechsle hat der Gemeinde im Laufe der Jahre insgesamt 16 selbst gefertigte Bänke aus Akazienholz gespendet. Diese sind an markanten Stellen entlang von Wanderwegen aufgestellt. Da mittlerweile der Zahn der Zeit seine Spuren an den Bänken hinterlassen hat, ist es Herrn Drechsle ein Anliegen, dass die Bänke wieder „auf Vordermann gebracht werden“. Dazu hat er seine Mithilfe angeboten. Bürgermeister Muchenberger lobte Herrn Drechsle für sein Engagement.     

Weitere Informationen

Kontakt

Bürgermeisteramt Inzlingen
-Wasserschloss-
Riehenstraße 5, 79594 Inzlingen
Tel.: 07621 4055-0, Fax: 07621 4055-33
E-Mail schreiben