Gemeinde Inzlingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Bericht öffentliche Gemeinderatssitzung vom 22.06.2021

Am letzten Dienstag stimmte der Gemeinderat dem Umbau der Katholischen Kindertagesstätte St. Elisabeth zu. Im Obergeschoss wird eine Kleinkinderkrippe mit 10 Plätzen eingerichtet. Um die Raumsituation zu verbessern, erhält das Gebäude eine Dachgaube. Die Arbeiten sollen nach der Sommerpause beginnen und voraussichtlich bis Jahresende dauern.

Der Gemeinde ist es gelungen, einen Anbieter für ein Sommerferienprogramm zu gewinnen – die Dieter-Kaltenbach-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Lörrach. Diese bieten in den letzten beiden Ferienwochen in zwei Gruppen mit jeweils 8 bis 10 Plätzen ihr Programm an. Näheres dazu an anderer Stelle in diesem „Blättli“. Das soll keine Konkurrenz sein zum Angebot der Inzlinger Kolpingjugend, die sich seit vielen Jahren außerordentlich in Sachen Feriengestaltung engagiert. Leider muss auch in diesem Jahr das äußerst beliebte Sommerlager coronabedingt ausfallen. Dafür gibt es jedoch vom 2. bis 6. August ebenfalls ein Ferienprogramm für alle Kinder von 8 bis 15 Jahren in Inzlingen.    

Die Gemeinde ist nach dem sog. Medienentwicklungsplan verpflichtet, die Buttenbergschule weiter zu digitalisieren. Deshalb lässt sie nun das Internet durch die Elektro Rütten GmbH in Lörrach zum Preis von rund 11.000,00 € erweitern. Im oberen Gebäude ist es in den Klassenzimmern und im Lehrerzimmer bereits vollständig ausgebaut. Nun werden noch das Hausmeisterbüro, der Technikraum sowie das untere Gebäude mit allen Räumen einbezogen. Außerdem benötigt die Gemeinde eine zusätzliche Netzwerkverkabelung, um die Telefonanlage weiter nutzen zu können. Die Firma Vodafone kündigt nämlich ab Oktober die Telefonleitung mit ISDN-Anschluss.

Einen wichtigen Schritt weiter ist man beim Thema „Waldkindergarten“. Der Bauwagen, der als Schutzhütte dient, wird oberhalb des Hartplatzes aufgestellt. Dieser Standort hat den Vorteil, dass dort bereits Strom-, Wasser- und Abwasseranschlüsse vorhanden sind. Nachdem verschiedene Modelle besichtigt wurden, entschied man sich für ein Modell der Finkota GmbH in Hebertshausen zum Preis von rund 81.000,00 €. Die Lieferzeit beträgt ca. 6 Monate. Bis der Waldkindergarten betriebsbereit ist (voraussichtlich im Frühjahr 2022), wird im Erstelkindergarten eine Kleingruppe mit 12 Plätzen eingerichtet. Der Sportbetrieb soll dadurch nicht beeinträchtigt werden.

Ein Inzlinger Bürger ließ der Gemeinde eine Spende von 100,00 € für den Erstelkindergarten zukommen. Der Gemeinderat nahm sie selbstverständlich gerne an. Herzlichen Dank für diese großzügige Geste.

In der Bürgerfragestunde wurde moniert, dass im „Bächle“ im Bützmattweg kein Wasser fließt. Der Missstand ist der Gemeindeverwaltung bekannt. Das Wasser wurde abgestellt, weil das Bächle ständig verschlammte. Um dies zu verhindern, muss die Zuleitung ausgegraben und erneuert werden. Das verursacht einen größeren Aufwand. Der Gemeindewerkhof kann diese Arbeit voraussichtlich erst im Herbst erledigen. 

Weitere Informationen

Kontakt

Bürgermeisteramt Inzlingen
-Wasserschloss-
Riehenstraße 5, 79594 Inzlingen
Tel.: 07621 4055-0, Fax: 07621 4055-33
E-Mail schreiben