Gemeinde Inzlingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Bericht öffentliche Gemeinderatsitzung vom 25.06.2019

Aus der Arbeit des Gemeinderates
 
Zu Beginn der letzten Sitzung erläuterte Thomas Welz, Leiter des Fachbereiches Vermessung bei der Stadt Lörrach, Teile des Jahresberichtes des Gutachterausschusses für die Verwaltungsgemeinschaft Lörrach-Inzlingen.
 
Der Ausschuss führt die Kaufpreissammlung, ermittelt die Bodenrichtwerte und fertigt Gutachten über den Markwert von Grundstücken.
 
Die Bodenrichtwerte sind Durchschnittswerte. Sie ergeben sich aus den tatsächlichen Verkäufen. Ob die Preise beim Verkauf eines bestimmten Grundstücks auch tatsächlich erzielt werden, ist eine andere Frage.
 
Die Werte für das Gemeindegebiet Inzlingen zum Stichtag 31.12.2018 betragen in € pro qm:

  • bebaute und bebaubare Grundstücke: 370,- (vorher 330,-)
  • Gärten im Gebiet „Äußere Bützmatt“: 15,- (19,-)
  • sonstige Gärten: 14,- (14,-)
  • Acker: 2,10 (1,90)
  • Grünland: 2,- (1,80)
  • Wald: 1,50 (1,30); was ein Wald tatsächlich wert ist, hängt in erster Linie vom Baumbestand ab.

 
Erneut gestiegen sind die Richtwerte für Eigentumswohnungen. Sie hängen von der Größe und dem Alter ab.
 
Der gesamte Bericht ist für 40,- € bei der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses im Rathaus Lörrach erhältlich.
 
Ohne rechtlich verpflichtet zu sein, legen die Eigentümer neben ihrem Reihenhaus Riehenstraße 119 zwei zusätzliche Stellplätze an, was sehr begrüßenswert ist. Die Stellplätze liegen zwar teilweise im Sichtdreieck, das der Bebauungsplan festsetzt und von jeglicher Bebauung freizuhalten ist. Da sie die Sicht beim Einbiegen von der Straße „In der Au“ in die Riehenstraße nicht behindern, haben weder Baurechtsbehörde noch Gemeinderat Einwände.
 
Nachdem im vorderen Teil des Oberen Baselblicks eine neue Wasserleitung verlegt ist, erhält nun demnächst die Straße eine neue Asphalt-Deckschicht. Im Rahmen einer beschränkten Ausschreibung sind zwei Angebote eingegangen. Den Auftrag erhält die Firma Oskar Vogel in Eimeldingen für rund 57.000,- €.
 
Ursprünglich war vorgesehen, im gleichen Leitungsgraben auch das Breitbandkabel zu verlegen. Davon hat man jedoch abgesehen, da sich sonst zu viele Versorgungsleitungen an einer Stelle befinden würden. Der Zweckverband Breitbandversorgung lässt nun im Juli Leerrohre fürs Breitbandkabel verlegen, das zu einem späteren Zeitpunkt kommt. Er beteiligt sich an den eingesparten Kosten für die Deckschicht.
 

Weitere Informationen

Kontakt

Bürgermeisteramt Inzlingen
-Wasserschloss-
Riehenstraße 5, 79594 Inzlingen
Fon: 07621 4055-0, Fax: 07621 4055-33
E-Mail schreiben