Gemeinde Inzlingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Lage

Eingebettet in ein reizvolles Tal des Dinkelberges liegt die politisch selbständige Gemeinde Inzlingen mit einer Gemarkungsfläche von 948 ha und einer mittleren Höhe über dem Meeresspiegel von 365 m im Dreiländereck Deutschland / Schweiz / Frankreich unmittelbar an der Grenze zum Kanton Basel-Stadt.

Im Jahre 1229 erstmals in einer Urkunde des Klosters St.Blasien erwähnt, gehörte es zum Besitz der Edlen von Rötteln, der später an die Markgrafen von Baden fiel. Diese gaben 1394 das Dorf den aus Basel stammenden Freiherrn von Reichenstein zum Lehen, das sie bis 1819 innehatten. Wegen der engen Beziehungen der Reichensteiner zum Hause Österreich beanspruchte dieses das Dorf im 18. Jahrhundert für sich, ein Anspruch der nicht durchgesetzt werden konnte und 1806 mit dem Entstehen des Großherzogtums Baden hinfällig wurde.

Ein Angehöriger der Familie Reich von Reichenstein war auch Erbauer des 1470 urkundlich zum ersten Mal genannten Wasserschlosses, welches 1969 von der Gemeinde erworben und mustergültig renoviert wurde. In ihm befinden sich heute die Gemeindeverwaltung und ein Speiserestaurant der Spitzenklasse mit anmietbaren Tagungsräumen. Mit seiner wertvollen spätbarocken Nepomukstatue steht es unter Denkmalschutz. Die Umgebung ist als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen.

Inzlingen auf alemannisch bei Wikipedia - weiter zu Homepage von Wikipedia

Blick von der Schweizer Grenze auf Inzlingen
Blick vom Eselberg auf Inzlingen

Begehrte Wohngemeinde

Nach dem Zweiten Weltkrieg hat sich das Dorf stark vergrößert und sich von einem durch die Landwirtschaft geprägten Ort zu einer begehrten Wohngemeinde entwickelt. Die Überschaubarkeit der 2.500 Einwohner zählenden Gemeinde, das Wohnen inmitten von Wiesen und Wäldern, die gute Grundversorgung am Ort und ein reges Vereinsleben mit vielen kulturellen und sportlichen Angeboten ermöglichen eine gehobene dörfliche Lebensqualität.

Blick auf Inzlingen und Basel
Blick auf Inzlingen und Basel

Beliebtes Gästeziel

Inzlingen ist aber auch ein beliebtes Gästeziel:  Gut ausgebaute und beschilderte Wanderwege, ein breites Angebot der örtlichen Gastronomie, Übernachtungsmöglichkeiten in Fremdenzimmern und Ferienwohnungen sowie interessante Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in der näheren und weiteren Umgebung, zum Beispiel der Schwarzwald mit dem Feldberg, die Breisgaumetropole Freiburg, das Elsass mit den Vogesen sowie die Schweizer Alpen, locken zu jeder Jahreszeit viele Besucher in das Dorf.

Galerie Altes Rathaus
Altes Rathaus

Nachbarschaften

Landesgrenzstein an der Eisernen Hand
Landesgrenzstein an der Eisernen Hand

Inzlingens Attraktivität resultiert aber auch aus seiner Nachbarschaft zu Lörrach, der Kreisstadt des alemannischen Markgräflerlandes, zur "Stadt der Stühle" Weil am Rhein mit dem Vitra Design Museum, zu Basel, der Schweizer Großstadt "mit Gemüt" und der Gemeinde Riehen mit dem weltbekannten Beyeler-Museum direkt vor der Haustür.

Man profitiert vom kulturellen Angebot der großen Nachbarn, um sich dann in der Geborgenheit des kleinen Dorfes wieder so richtig daheim zu fühlen.

Weitere Informationen

Kontakt

Bürgermeisteramt Inzlingen
-Wasserschloss-
Riehenstraße 5, 79594 Inzlingen
Fon: 07621 4055-0, Fax: 07621 4055-33
E-Mail schreiben

Institut für Zeitgeschichte

Die IfZ-Internetpräsenz umfasst Benutzerinformationen zum Besuch des Archivs und der Bibliothek, der Forschung sowie eine Sammlung interessanter Links zur Zeitgeschichte.

Weiter zur Homepage